FANDOM


Banner
Diese Seite ist eine Kopie aus TheForge.

Wie bereits in Halo 3 wird auch Bungies Halo Reach wieder die "Schmiede" (im Original "Forge") beinhalten. Das ist ein Editor um eigene Mehrspieler Karten zu erstellen, dabei beschränkt sich der Editor auf das setzen unterschiedlichster Objekte auf unterschiedlichen Karten, die Landschaft an sich kann nicht verändert werden. Dennoch lassen sich damit sehr unterschiedliche Mehrspieler Karten bauen, die sich komplett anders spielen obwohl sie auf der gleichen Karte sind. Daher sollte man diese Einschränkung auf Objekte nicht überschätzen.

Die Schmiede in Halo Reach wurde im Vergleich zur selben in Halo 3 um einiges erweitert. Um euch eine Übersicht zu geben, was in Halo Reach alles in der Schmiede möglich sein wird, fassen wir hier die bisher bekannten Fakten zusammen. Da das Spiel aber noch nicht erschienen ist, geben wir kein Gewähr auf Vollständigkeit, auch können ein paar Informationen nicht ganz korrekt sein, da sie lediglich aus Bilder und Videos stammen.

Übersicht der setzbaren ObjekteBearbeiten

Fw-objects-b
  • Waffen: Ihr könnt alle Arten von Handwaffen frei platzieren inklusive unterschiedlichen Granaten. Auch Stationäre Waffen wie zum Beispiel ein MG auf einem Dreibein.
  • Fahrzeuge: Nicht alle Fahrzeuge aus der Kampagne sind hier vertreten, vor allem die sehr großen fehlen. Es stehen dennoch etliche Boden- und Luftfahrzeuge zur Verfügung.
  • Gebäude: Davon gibt es die meisten unterschiedlichen Objekte. Die Spanne reicht hier von einfachen kurzen Mauerstücken über Brücken bis hin zu komplexen Bauelementen wie Türmen, Torbogen, Treppen, Plattformen und anderem.
  • Interaktiv: Objekte mit denen der Spieler interagieren kann wie Mann Kanonen und Teleporter, letztere lassen sich auf Personen, Bodenfahrzeug und Luftfahrzeuge einstellen. Mit der großen Energie Kugel sollte jedoch nicht interagiert werden, außer man will sterben.
  • Umgebung: Die Landschaft lässt sich zwar nicht verändern, jedoch können Felsen unterschiedlichster Größen und Formen gesetzt werden. Auch Licht Quellen in Form von Lichtkugeln in unterschiedlichen Farben sind vorhanden.
  • Bildeffekte: Dies sind Objekte, die das Spielbild beeinflussen, das reicht von hell oder dunkler, bis hin zu schwarz/weiß oder grieselig bräunlich wie ein alter Film. Diese gelten für die komplette Karte.
  • Spiel Elemente: Das sind Objekte wie Spawn/Respawn Punkte und Objekte für die unterschiedlichen Spielmodi wie zum Beispiel Start/Ziel Punkte für Kampf um die Flagge.


Alle Objekte lassen sich frei auf den Karten innerhalb des Spielbereichs platzieren. Einzig bei den Bildeffekten macht das keinen großen Sinn, da sie immer für die komplette Karte gelten und es daher egal ist wo sie platziert werden. Darüber hinaus lässt sich innerhalb des spielbaren Bereichs einer Karte noch zusätzlich festlegen in welchem Bereich sich die Spieler aufhalten dürfen, damit Spieler nicht auf den Karten in Bereichen verloren gehen, die ihr gar nicht für eure Karte benutzt habt.

Die Bedienung des EditorsBearbeiten

Fw-xyz-b

Während die Bedienung des Editors in Halo 3 doch noch einige Wünschen offen lies, hat man diese in Reach scheinbar alle soweit gelöst (praktische Erfahrungen fehlen hier noch). Zur einfachen und vor allem präzisen Platzierung von Objekten habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Es gibt zwei Kamera Modi, im zweiten seid ihr näher dran und bewegt das Objekt langsamer.
  • In den Optionen jedes Objektes könnt ihr die genauen X, Y und Z Koordinaten des Objekts fest legen, so wie den Winkel um wie viel Grad das Objekt gedreht werden soll, um die X, Y und Z Achse. Genauer können Objekte nicht mehr platziert werden als damit.
  • Es ist einstellbar um wie viel Grad sich ein Objekt bei einem Schritt drehen soll. Zum Beispiel 30° pro Schritt.
  • Die Physik der meisten Objekte lässt sich umstellen: frei in der Luft platzieren, frei in andere Objekte und in die Umgebung hinein setzen und der Physik unterliegend, sprich Objekte fallen runter, kippen um usw.

Ihr könnt eure Karte auch sofort im Schmiede Modus ausprobieren, dazu könnt ihr Jederzeit zwischen Editor und Spielmodus hin und her schalten. Es ist auch möglich mit anderen zusammen Karten zu bauen und direkt in der Schmiede im Spielmodus zusammen zu spielen, während andere im Schmiede Modus Objekte platzieren oder auch löschen.

Da selbst erstellte Karten allein nicht reichen könnt ihr auch euren eigenen Spielmodus kreieren. Bungie lässt euch auch hier sehr viel Freiheiten bei den Einstellungen.

Forge WorldBearbeiten

thumb|300px|right|Forge World, Editor, Objekte und Bedienung

Forge World nennt Bungie ihre ganz besonders große Mehrspieler Karte. Sie besteht aus unterschiedlichen Arten von Landschaft, einer Art Schlucht, einer Insel im Wasser, einem hohen Felsen ebenfalls im Wasser, einer Art Klippe so wie einer ausgebauten Höhle, die eher wie eine leere große Lagerhalle aussieht. Das alles sind aber nur Bereiche, die nach Lust und Laune alle miteinander verknüpft werden können, womit dann eine riesige Karte entsteht. Oder es wir nur ein kleiner Bereich genutzt, was dank der Möglichkeit den spielbaren Bereich frei bestimmen zu können, kein Problem darstellt. Auf dieser Karte kann sich daher Jeder wirklich frei austoben und seinen Ideen freien Lauf lassen.

Das Video auf der rechten Seite zeigt euch einen kurzen Einblick in die Schmiede und deren Funktionen, so wie in die Forge World selbst. Es ist die beste Möglichkeit sich einen Eindruck über alles rund um die Schmiede zu machen, denn Bilder und besonders Videos sagen immer noch mehr als Worte.


BeschränkungenBearbeiten

Der Editor bietet zwar eine Menge Freiheiten, jedoch kommt er nicht ohne Beschränkungen beziehungsweise Grenzen aus. So kann wie erwähnt nicht die Landschaft selbst editiert werden. Aber auch bei den vorhandenen Objekten gibt es Beschränkungen. Objekte kosten nämlich Credits, wobei die Höhe sich von Objekt zu Objekt unterscheidet. Für eine Karte habt ihr eine bestimmte Menge an Credits zur Verfügung, sind sie erschöpft, könnt ihr keine weiteren Objekte bauen. Jedoch sind auch die Objekte selbst begrenzt, so kann jedes Objekt nur in einer bestimmten Anzahl auf eurer Karte vorhanden sein.

Noch ist nicht abzuschätzen wie schnell ihr diese Grenzen erreichen werdet, jedoch sind diese im Vergleich zu Halo 3 deutlich höher angesetzt, ihr könnt also wesentlich mehr bauen.

Jeder der sich nun fragen sollte wieso es diese Beschränkungen gibt, dem sei gesagt, dass eine Spiele Engine nur eine bestimmte Anzahl an Objekten flüssig verarbeiten kann, ist die Grenze erreicht bricht die Bildrate ein und das Spiel ruckelt über euren Bildschirm. Daher müssen diese Grenzen leider sein.

'Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Elementen der Schmiede werdet ihr zukünftig nach und nach auf unserer Tutorial Seite finden. Für Tipps&Tricks wird es einen gesonderten Bereich geben, dort findet ihr sowohl nützliche allgemeine Tipps als auch Tricks um mehr aus dem Editor raus holen zu können.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki